Manchmal braucht es ein Gegenüber.

Mein Name ist Anne Buri Geissbühler und ich bin gerne Ihre Gesprächspartnerin für Sie.
Ich berate und begleite Sie gerne:
  • Sie wissen, was Sie essen sollten, tun es aber nicht.
  • Sie möchten sich mehr bewegen, kurz bevor sie es tun, kommt etwas dazwischen
  • Essen bedeutet für Sie eher Stress als Genuss?
  • Sie schaffen es über den Tag vernünftig zu sein, am Abend jedoch leiden sie unter Kontrollverlust und Essattacken?
Erkennen Sie sich?

Manchmal braucht es ein gegenüber um einen Schritt weiter zu kommen. Lernen Sie mich in einem Erstgespräch kennen und machen Sie sich ein Bild davon, was Ihnen an mir und meiner Arbeitsweise gefällt oder auch nicht. Sympathie spielt in der Beratung nämlich eine wichtige Rolle. Schliesslich geht es um sehr persönliche und private Angelegenheiten, die man nicht mit jedem besprechen möchte.

Über mich

Ich bin 1969 als viertes Kind meiner Eltern geboren worden. Nach meiner obligatorischen Schulzeit, besuchte ich das Gymnasium Lebermatt und schloss 1989 mit der Matura ab.

Danach erlangte ich an der Universität Freiburg das Sekundarlehrerdiplom phil 1 und unterrichtete in der Folge während mehrerer Jahren an Sekundarschulen im Kanton Bern.

Schon in meiner Zeit als Lehrerin merkte ich, dass eine gute Beziehung die Basis für erfolgreiche Arbeit ist. Eine Weiterbildung im psychologischen Bereich war somit eine willkommene neue Herausforderung: Ich begann einen berufsbegleitenden Lehrgang am IKP Zürich (Institut für Körperzentrierte Psychotherapie), erlangte im Sommer 2009 das Diplom als Ernährungs-Psychologische Beraterin IKP und arbeite seit da in eigener Praxis.

Von 2012 bis 2013 bildete ich mich im Bereich achtsame Körperwahrnehmung weiter und leite seither Kurse zu achtsamem Essen.

Seit 2016 unterrichte ich am IKP Zürich die angehenden Ernährungs-Psychologischen Beraterinnen und Berater im Bereich Psychologie.

Durch einige Jahre Leistungssport (Volleyball NLB und Mitglied des erweiterten Kaders der Nationalmannschaft) bringe ich im Bereich Sport und Sporternährung eigene Erfahrungen mit.

Ich bin verheiratet und habe einen Sohn. In meiner Freizeit bin ich gerne draussen in der Natur, verbringe Zeit mit meinen Freunden bei einem feinen Essen und einem Glas Wein und bewege mich nach Lust und Laune.

Berufliche Stationen

Mein Werdegang

1989
Matura Typus E Gymnasium Lerbermatt Bern

1993
Diplom als Sekundarlehrerin phil 1 Universität Freiburg

bis 2004
Unterricht als Klasssenlehrerin an der Sekundarschule Feusi und am OS Zentrum Niederscherli

2013
Diplom Ernährungs-Psychologische Beraterin IKP

2013
Weiterbildung “Achtsame Körperwahrnehmung und Emotionsregulation” Inselspital Bern

2015
Vorkurs zur Höheren Fachprüfung im Psychosozialen Bereich

ab 2015
Weiterbildnerin und Dozentin am IKP Institut für Körperzentrierte Psychotherapie
Co Leitung Seminar am IKP

2015-17
Co-Leitung im Ausbildungslehrgang EB 32 für Ernährungs-Psychologische Beratung am IKP

2017-19
Leitung im Team mit meiner Kollegin Antonia Gundlach im Ausbildungslehrgang EB 38 für Ernährungs-Psychologische Beratung

ab Mai 20
Leitung Ausbildungslehrgang EB 43 für Ernährungs-Psychologische Beratung

Präsentationen

Vorträge und Workshops

2015
Präsentation Landfrauen
Präsentation Landfrauen Ferenbalm
Präsentation gwp Zürich (Ausgewogen essen am Arbeitsplatz)

2015
Vortrag Landfrauen Ueberstorf (Vitamine und Co)

2015
Workshop Rotes Kreuz Bern (Ernährung und Krankheit)

2015
Präsentation Bildungszentrum Burgbühl (achtsam essen)

2015
Präsentation an der aes-Tagung in Zürich (Einen Körper haben – ein Körper sein)

2014
Vortrag Schulheim Sonnegg

2014
Workshop (Achtsam essen in der Praxis)

2013
Workshop (Achtsam essen im Schloss)

2013
Präsentation Studio ReBalance (Bioimpedanzanalyse BIA)

2011
Präsentation OS Wünnewil (Essen ohne Aufwand)

2009
Präsentation Frauentag Schneider Gesundheitstraining (Schlank um jeden Preis?)

Presse

Zeitungsartikel

2015/2016
Kolumne in der Freiburger Nachrichten zum Thema Ernährung
- Essen ohne Hunger
- Ich sollte mehr Sport treiben
- Gute Vorsätze
- Wie genau geht achtsam essen?

2013
Freiburger Nachrichten (Wir sollten mehr auf uns selbst hören)

Meine neue Praxis
Der Praxisraum ist hell und freundlich gestaltet ein heller Gelbton bestimmt das Flair. In die grosse Fensterfront da blinzelt die Sonne rein und wer raus schaut, kann den Blick zum Jura hinaus ins Seeland schweifen lassen.
Praxis Levitas
Therapie-Raum
Praxis Levitas
Praxis Levitas
Therapie-Raum
Praxis Levitas
Praxis Levitas
Ausblick
Praxis Levitas
Praxis Levitas
Bonnstrasse 28
Praxis Levitas
Praxis Levitas
Gewerbepark Düdingen
Praxis Levitas